Spielberichte

2020/2021 - Kreisliga B-Ahr - 8. Spieltag

SV REMAGEN - SG AHRTAL HÖNNINGEN   3 : 0 (1:0)

In Remagen musste man sich einen besseren Gegner verdient geschlagen geben.

Am 8. Spieltag gastierte die SG Ahrtal Hönningen auswärts beim SV Remagen. Im Vergleich zur Vorwoche wechselte Trainer Marcel Zimmermann gleich sechs mal, Herbusch, Hoffmann und Knebel fehlten Verletzungs- oder Krankheitsbedingt, Kreitmair, Frings und Bresgen rotierten aus der Startelf. Die ersten 20 Minuten sind wir es ein offenes Spiel, beide Mannschaften hatten erste Annäherungsversuche, etwas zwingendes war jedoch nicht dabei. In der Folge übernahmen die Remagener das Geschehen auf dem Platz und konnten sich einige gute Möglichkeiten erspielen. Jedoch scheiterten die Gastgeber entweder am gut aufgelegten Karl Hahnekamp oder die eigene Ungenauigkeit stand einem Tor im Wege. Die beste Chance der Ahrtaler hatte Laurin Vitten in der 29. Minute – freistehend vor dem Tor vergab er jedoch. Dann kam es wie es kommen musste. In der 37. Minute stand Sebastian Gottschalk frei vor dem Tor der Gäste und konnte mühelos zur 1 : 0 Führung für Remagen einschieben. Mit dem Halbzeitpfiff dann der große Aufreger. Schiedsrichter Thomas Drysch zeigte Daniel Ohlerth wegen Meckern die gelbe Karte. Ohlerth, nun auf dem Weg Richtung eigener Trainerbank, schüttelte verständnislos den Kopf um daraufhin vom Schiedsrichter die gelb-rote Karte zu erhalten, Fassungslos!

Die zweite Halbzeit, nur noch zu zehnt spielend, konzentrierte man sich vorerst auf die Defensive. Nach und nach wachte die SG Ahrtal nun endlich auf und man konnte sich einige Torabschlüsse erspielen. In der besten Phase der Gäste dann jedoch das 2 : 0 für Remagen. Nach einer Flanke von rechts war es erneut Gottschalk der vollendete (77. Minute). Durch das 2 :0 war das Spiel entschieden und es passierte erstmal nicht mehr viel. In der 86. Minute dann sogar noch das 3 : 0 für die Heimelf. Tarek Mazih vollendete ein sehenswertes Solo durch die gesamte Ahrtaler Hintermannschaft per Linksschuss zur endgültigen Entscheidung.

Fazit: Nach einer desolaten Mannschaftsleistung geht diese Niederlage vollkommen in Ordnung. Gegen eine spielerisch starke Mannschaft hatte man keine Mittel um dagegenzuhalten. Für die kommende Partie gegen den Tabellenführer aus Bad Bodendorf bedarf es einer deutlichen Leistungssteigerung, will man die Punkte in Hönningen behalten.



Nächstes Spiel:
Sonntag 01.11.2020   -   SG Ahrtal Hönningen - SC Bad Bodendorf    -   14:30 Uhr   -   Hönningen (Hartplatz)

Aktualisiert ( Dienstag, den 27. Oktober 2020 um 20:53 Uhr )

 

2020/2021 - Kreisliga B-Ahr - 7. Spieltag

SG AHRTAL HÖNNINGEN - SG WALPORZHEIM   2 : 2 (1:0)

Spannender Schlagabtausch in Hönningen

Am 7. Spieltag gastieren die kombinierten aus Bachem und Walporzheim auf dem Hönninger Hartplatz. Zu Beginn waren es die Gäste, die das Spiel an sich rissen, Chancen waren in der Anfangsphase jedoch Mangelware. Die SG Ahrtal Hönningen fand anschließend besser ins Spiel und so konnte man sich eigene Torchancen erspielen, jedoch ohne die endgültige Gefahr auszustrahlen. Nach 33 Minuten war es Martin Klein, der einen guten Pass von Marvin Knebel erlaufen und zum 1 : 0 abschließen konnte. Von Walporzheim kam in dieser Phase und bis zur Halbzeit nicht mehr viel, sodass es mit der 1 : 0 Führung in die Pause ging.

Zur Beginn der zweiten Halbzeit dann das erwartete Bild. Die Gäste machten Druck und wollten den Ausgleich. Dieser fiel in der 57. Minute, als Matthias Tempel den Ball nach einer Ecke zum 1 : 1 per Kopf im Tor unterbrachte. Nach dem Ausgleich passierte auf beiden Seiten nicht viel. Die Partie fand fast ausschließlich zwischen den beiden Strafräumen statt und so plätscherte das Speil so vor sich hin. In der 71. Minute dann die überraschende Führung. Lucas Hoffmann konnte sich auf der rechten Seite durchsetzen und den Ball scharf nach innen geben. Der gegnerische Torhüter konnte die Hereingabe nicht festhalten und Martin Klein war erneut zur Stelle und musste den Ball aus kurzer Distanz nur noch zum 2 : 1 über die Linie drücken. Die Führung war jedoch nicht von langer Dauer, denn eine Zeigerumdrehung gab es wieder Eckball für die Gäste. Dieses Mal konnte man Nicolas Neukirchen nicht am Kopfball hindern und so stand es 2 : 2. In der letzten viertel Stunde konnte sich keine der beiden Mannschaften eine gute Einschussmöglichkeit erspielen und so blieb es am Ende bei einem gerechten 2 : 2 Unentschieden.

Fazit: Leider reichte die zweimalige Führung nicht, um am Ende als Sieger vom Platz zu gehen. Auf Grund des Spielverlaufs geht dieses Remis aber voll in Ordnung.



Nächstes Spiel:
Sonntag 25.10.2020   -   SV Remagen - SG Ahrtal Hönningen   -   14:30 Uhr   -   Remagen (Kunstrasenplatz)

Aktualisiert ( Sonntag, den 18. Oktober 2020 um 20:57 Uhr )

 

2020/2021 - Kreisliga B-Ahr - 6. Spieltag

GRAFSCHAFTER SG – SG AHRTAL HÖNNINGEN   1 : 1 (1:1)

Erster Punktgewinn auf fremdem Platz

Am Dienstag Abend fand die vorgezogene Partie des 6. Spieltages auf der schönen Sportanlage in Vettelhoven statt. Trainer Marcel Zimmermann musste wieder einmal das Team umbauen, da einige Spieler nicht zur Verfügung standen. Trotz der Umstellungen kamen unsere Jungs gut in die Partie und hatten auch die erste Großchance, doch der Pfosten verhinderte die frühe Führung in der 8. Minute. Grafschaft nun mit mehr Ballbesitz, ohne sich hieraus jedoch Chancen zu erspielen. In der 16. Minute dann die 0 : 1 Führung durch Erik Zimmermann, der in einen Querpass abfing und den Ball zur Ahrtaler-Führung im Gehäuse des Heimteams unterbringen konnte. Nach dem Führungstor hatte man nun mehr Kontrolle, da die Gastgeber etwas verunsichert wirkten. Nach 31 Minuten dann der 1 : 1 Ausgleich durch die Gastgeber, als Vinzenz Schneider nicht entscheidend beim Kopfball gehindert werden konnte. Grafschaft nun oben auf und mit der vermeintlichen 2 : 1 Führung, welches der Schiedsrichter nicht gab und statt dessen auf Freistoß für uns entschied. Das Heimteam nun am Drücker, ohne unseren Keeper Karl Hanekamp ernsthaft in Bedrängnis zu bringen. Kurz vor der Halbzeit dann nochmals Aufregung, als die Gastgeber Elfmeter forderte und der Schiedsrichter auf Freistoß kurz vor der Strafraumlinie entschied. Nach dem anschließenden Freistoß ging es in die Halbzeitpause.

Die erste viertel Stunde nach dem Seitenwechsel bestimmten die Gastgeber das geschehen auf dem heimischen Kunstrasenplatz. Unsere Spieler kamen in dieser Phase häufig zu spät in die Zweikämpfe und es gab Freistoß auf Freistoß für die Mannschaft von Heimtrainer Mirco Walser. Unsere Abwehr stand aber sicher und ließ keinen gefährlichen Torabschluss zu. Nach 60 Minuten dann nochmals eine gute Möglichkeit für unsere Mannschaft. Der durch Daniel Ohlert getretene Freistoß aus Rund 22 Metern streifte jedoch knapp über das Tor. Und wieder waren es die Grafschafter, die das Spiel bestimmten. Unsere Mannschaft war vorwiegend mit Abwehraufgaben beschäftigt und konnte nach vorne keine Impulse setzen. So blieb es am Ende beim 1 : 1 Unentschieden.

Fazit: Mit einem Punkt ging es aus Vettelhoven zurück an die Ahr, was gemessen an den Spielanteilen sicherlich glücklich, aber auf Grund der konsequenten Abwehrarbeit nicht unverdient war.Früher Doppelschlag reichte nicht zum dritten Heimsieg



Nächstes Spiel:
Sonntag 18.10.2020   -   SG Ahrtal Hönningen - SG Walporzheim   -   14:30 Uhr   -   Hönningen (Hartplatz)

Aktualisiert ( Samstag, den 10. Oktober 2020 um 18:37 Uhr )

 

2020/2021 - Kreisliga B-Ahr - 5. Spieltag

SG AHRTAL HÖNNINGEN - SV KRIPP 2 : 2 (2:1)

Früher Doppelschlag reichte nicht zum dritten Heimsieg

Bei herbstlichem Wetter war das Team des SV Kripp zu in Insul. Unser Team erwischte den besseren Start und lag bereits nach 3 Minuten mit 1 :0 in Führung, nach dem der Gästeschlussmann den Ball nicht festhalten konnte und Marvin Knebel abstauben konnte. Kaum 120 Sekunden später bereits der 2. Treffer für die Mannschaft von Trainer Marcel Zimmermann. Nach einer Flanke von der rechten Seite durch Marvin Vitten war Erik Zimmermann in seinem ersten Saisonspiel schneller als sein Gegenspieler und konnte den Ball per Kopf im langen Eck zum 2 : 0 (5.) unterbringen. Die Freude einer 2 Tore Führung währte jedoch nicht lange. Nach einem langen Freistoß durch Kripp in unsere Box konnte der Ball nicht geklärt werden und lag dann plötzlich zum 2 : 1 Anschlusstreffer im Netz. (7.). Unsere Jungs brauchten nun einige Minuten um wieder ins Spiel zu kommen. Ab der 20. Minute war das Heimteam dann wieder überlegen. Sie verpassten es jedoch, aus der Überlegenheit und den sich bietenden Chancen einen weiteren Treffer zu erzielen. Die beste Chance hatte wiederum Erik Zimmermann, dessen Abschluss im letzten Moment geblockt werden konnte. So blieb es beim 2 : 1 bis zum Seitenwechsel.

Nach dem Seitenwechsel ersetzte Leon Wurst Erik Zimmermann auf der linken Seite. In der zweiten Hälfte schaffte es unser Team nicht mehr, ihr Spiel wie in den ersten 45 Minuten durchzudrücken. Mit zunehmender Spielzeit kam Kripp besser ins Spiel ohne zunächst zu klaren Abschlüssen zu kommen. Nach 60 Minuten dann der zweite Wechsel. Fabio Bresgen kam für die Zentrale im Mittelfeld und ersetzte Laurin Vitten. Über Konter versuchte das Team von der Ahr nun zum Erfolg zu kommen. Klare Torchancen blieben jedoch aus. Ab der 79. Minute musste man dann in Unterzahl agieren, nachdem Marvin Knebel seine 2. Gelbe Karte kassierte und den Platz verlassen musste. Mit einem Doppelwechsel, Fabian Herbusch für Philp Minwegen (83.) und Pascal Bungart für Patrick Frings (84.), versuchte man nun die Abwehr zu stärken um den knappen Vorsprung über die zeit zu bringen. In der 85. Minute dann doch der Ausgleich zum 2 : 2 für die Gäste. So blieb es dann bis zum Ende.

Fazit: Die junge Elf von Marcel Zimmermann zeigte eine deutliche Leistungssteigerung im Vergleich zur Vorwoche. Auf Grund der Überlegenheit in den ersten 45 Minuten und der Vielzahl der Chancen, wäre ein Sieg verdient gewesen. Nun geht es darum auch Auswärts Punkte einzufahren.Die SG Ahrtal Hönningen kann auch im zweiten Auswärtsspiel nichts zählbares aus der Ferne mitbringen.


Nächstes Spiel:
Dienstag 06.10.2020   -   Grafschafter SG - SG Ahrtal Hönningen   -   20:00 Uhr   -   Vettelhoven (Kunstrasenplatz)

Aktualisiert ( Mittwoch, den 07. Oktober 2020 um 09:26 Uhr )

 

2020/2021 - Kreisliga B-Ahr - 4. Spieltag

SG OBERAHRTAL - SG AHRTAL HÖNNINGEN 5 : 2 (3:0)

Die SG Ahrtal Hönningen kann auch im zweiten Auswärtsspiel nichts zählbares aus der Ferne mitbringen.

Auch am 4. Spieltag hieß es für unsere Erste wieder Derbytime. Diesmal stand das Auswärtsspiel gegen die SG Oberahrtal in Antweiler an. Unserem Team fehlte in den Anfangsminuten der ersten Halbzeit die richtige Einstellung, mit der man ein Derby angehen muss. Oberahrtal war viel "bissiger" und "griffiger" und so lag man bereits nach einer viertel Stunde mit 0 : 2 im Rückstand, nachdem Peter Klein (6.) und Max Niggemann (9.) die Gastgeber früh in Führung bringen konnten. Auch in der Folge schaffte es unser Team nicht, sich entscheidend in Szene zu setzen und sich Torchancen zu erarbeiten. Oberahrtal blieb durch ihre schnellen Spitzen weiterhin gefährlich und so war es fast zwangsläufig, das Peter Klein das Heimteam noch vor der Pause auf 3 : 0 erzielen konnte (40.). Mit einem drei Tore Rückstand ging es in die Halbzeitpause.

Auch nach der Pause das gleiche Bild. Die SG Oberahrtal agierte weiterhin konsequenter und ließ unsere Mannschaft nicht ins Spiel kommen. Nach einer Stunde dann die Vorentscheidung, nachdem Denny Naumann für seine Farben das 4 : 0 erzielte (60.). Wegen Nachtretens kassierte dann David Koll die Rote Karte und unsere Elf war nun noch fast 30 Minuten in Überzahl. Nach einem Foul in der Box entschied Schiedsrichter Hans Jürgen Wüst auf Elfmeter, den Daniel Ohlerth sicher zum 4 : 1 verwandelte (66.). In der 77 Minute dann wieder ein Foul an einem unserer Spieler in der Strafraum. Wieder trat Daniel Ohlerth an und wieder zappelte der Ball im Tor. Somit stand es nach 77 Minuten nur noch 4 : 2 aus Sicht der Gastgeber. Unsere Mannschaft versuchte nun noch einmal alles, um das Spiel noch ausgeglichen zu gestalten. Mit dem 5. Treffer der Oberahrtaler an diesem frühen Nachmittag war die Partie dann jedoch entschieden (5 : 2, David Weber, 85.). So blieb es bis zum Schluss und man verließ als verdienter Verlierer in Antweiler den Platz.

Fazit: Von Beginn an fand man nicht die richtige Einstellung, um im Derby gegen die SG Oberahrtal bestehen zu können. Für das nächste Spiel bedarf es einer deutlichen Leistungssteigerung, wenn man hier einen Sieg landen möchte.


Nächstes Spiel:
Sonntag 04.10.2020   -   SG Ahrtal Hönningen - SV Kripp   -   14:30 Uhr   -   Insul (Rasenplatz)

Aktualisiert ( Donnerstag, den 01. Oktober 2020 um 10:55 Uhr )

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 15